Die Schweriner Residenz der Mecklenburger Großherzöge

In diesem Beitrag möchte ich mit dir das Schloss Schwerin erkunden, das so malerisch auf einer Insel im Schweriner Burgsee liegt. Über zwei Brücken kannst du die größte Schlossanlage Mecklenburg-Vorpommerns erreichen. Die eine führt direkt in die Altstadt und die andere in den barocken Schlossgarten. Und es liegt sehr zentral in der Stadt.

Eigentlich ganz einfach zu finden. Aber nicht für den gehetzten Großstadtmenschen, der den Wald vor lauter Bäumen nicht sieht. So hat es jedenfalls der Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern in einem lustigen Video dargestellt. Denn in Schwerin ankommen, heißt – #endlichruhe

Für Schwerin und sein Schloss sollte man sich Zeit nehmen. Und die nehmen wir uns jetzt mal. Also, #aufnachmv, um in aller Ruhe das Schloss und seine Schätze zu erkunden.

Schloss Schwerin erkunden
Das Schloss vom Kreuzkanal im Schlossgarten aus gesehen. Im Vordergrund eine der Permoser-Statuen

 

Schlossinsel und Burggarten

Die jüngere Geschichte des Schlosses beginnt 1837, als der großherzogliche Hof Mecklenburg-Schwerin die bisherige Residenz in Ludwigslust verlässt und nach Schwerin übersiedelt.

Schloss Schwerin erkunden
Das Schloss Schwerin liegt malerisch auf einer Insel

Nachdem ursprünglich ein Neubau geplant war, entschloss sich Großherzog Friedrich Franz II. jedoch die baufällige alte Schlossanlage auf der Burginsel als neue Residenz umzubauen.

Hofbaurat Georg Adolph Demmler und Architekt Hermann Willebrand nahmen sich dieser Aufgabe an und schufen das heutige Schloss im Stil der französischen Renaissance. Die feierliche Einweihung des neuen Schlosses fand schließlich im Mai 1857 statt.

Schloss Schwerin erkunden
Die Ruhe selbst. Das Schloss im Burgsee
Schloss Schwerin erkunden
Die stadtseitige Front des Schlosses mit dem Reiterstandbild des slawischen Fürsten Niklot – Stammvater  des Hauses Mecklenburg – in der Fassade und einem Rossebändiger im Vordergrund

Zu einem Besuch im Schweriner Schloss gehört unbedingt auch ein Spaziergang durch den Burggarten mit der Orangerie. Dort kannst du auch zahlreiche Plastiken entdecken. Zu den schönsten gehören vielleicht die beiden Victorien auf der Orangerie. Sie wurden von ihren Vorbildern im Schloss Charlottenburg abgeformt und für den Burggarten neu gegossen.

Schloss Schwerin erkunden
Schloss Schwerin – ein Gesamtkunstwerk des Historismus

 

Ein Rundgang durch die Innenräume des Schlosses

Zu den Höhepunkten der Räumlichkeiten im Schloss zählt zweifellos der Thronsaal. Der prachtvolle Raum im Stil der Neorenaissance wurde 1858 vollendet und war einer der ersten Räume, die in den 1970iger Jahren originalgetreu rekonstruiert wurden.

Schloss Schwerin erkunden
Der prachtvolle Thronsaal ist das Herzstück des Schlosses

Ähnlich prachtvoll wie der Thronsaal ist die historische Bibliothek. Zwölf aus Eichenholz gefertigte Schränke beherbergten einst die Bibliothek des Großherzogs. Nach seiner Abdankung 1918 nahm der Regent die Bibliothek mit nach Ludwigslust, wo sie bis 1945 blieb. Danach ging der gesamte Buchbestand verschollen.

Aber Vorsicht mit der Pracht. Ein Großteil der Eichenholzdecke und der Schränke ist aus Pappmaché bzw. Gips. Das sparte nicht nur Geld, sondern die Materialvielfalt war durchaus in Mode zur Entstehungszeit.

Hinter den Schränken befindet sich übrigens ein schmaler Gang, der zu einer Treppe führt. Auf diesem Wege konnte der Großherzog schnell in das Schlafzimmer seiner Gemahlin gelangen. Der Gang soll in den nächsten Jahren wieder der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

Schloss Schwerin erkunden
Die historische Bibliothek mit zwölf Schränken aus Eichenholz für die Bücher

 

Und zum Schluss noch das Petermännchen, der Schlossgeist von Schwerin. Auf dem Sockel steht: Quid si sic – Was, wenn so? Dieser Spruch steht im Zusammenhang mit der wechselnden Farbe von Petermännchens Rock. Für gewöhnlich ist er grau. Wenn er schwarz ist, stehen dem Großherzogtum schwere Zeiten bevor. Rot bedeutet Glück.

Schloss Schwerin erkunden
Die Figur des Schlossgeistes Petermännchen im Schlosshof

 

Infos zum Schweriner Schloss

Alle Informationen zu den Öffnungszeiten und den Eintrittspreisen findest du auf der Webseite des Schlosses. Im Sommer 2018 finden im Innenhof die Schlossfestspiele mit der Theateraufführung des Stückes Dracula statt. Mehr Informationen dazu findest du hier.

Wenn dir mein Beitrag gefallen hat, freue ich mich über ein Like. Du kannst auch gerne einen Kommentar hinterlassen. Oder schaue doch mal bei meinen anderen Beiträgen in diesem Blog nach:

Schloss Dargun | Schloss Rheinsberg | Schloss Weimar |Das Neue Palais in Potsdam

Hinweis: Dieser Beitrag entstand im Rahmen der Marketing-Kampagne des Tourismusverbandes Mecklenburg-Vorpommern „Endlich Ruhe“ und „Auf nach MV“.

 

Hier kannst du gerne einen Kommentar hinterlassen