Der Wiederaufbau des Berliner Schlosses als Humboldtforum

Am 25. und 26. August 2018 war es wieder soweit: die Schlossbaustelle in Berlin öffnete ihre Tore, um den Fortschritt der Arbeiten beim Wiederaufbau des Berliner Schlosses als Humboldtforum live erleben zu können. In diesem Jahr übrigens zum letzten Mal. Denn für Ende 2019 ist die Eröffnung des Humboldtforums geplant.

Ein Höhepunkt in diesem Jahr war der auch als Schlüterhof bekannte Kleine Schlosshof. Dessen Fertigstellung ist schon weit vorangeschritten und die ganze barocke Pracht beginnt sich langsam zu entfalten. Darüber hinaus konnten die Besucher einen Rundgang durch die noch leeren Museumsräume im 2. OG, dem Paradegeschoss, machen. Es war allerdings etwas Phantasie gefragt, um sich die nüchternen Räume als lebendiges Museum vorzustellen.

Neben Phantasie war auch Geduld in diesem Jahr gefragt, denn 30.000 Besucher wollten die Baustelle sehen und so bildeten sich lange Schlangen an den Eingängen zum Schloss und nachfolgend auch zum 2. OG des Stadtschlosses.

Im Folgenden möchte ich mit euch auf einen Rundgang durch das Berliner Stadtschloss von 2018 gehen und euch zeigen, wie phantastisch das ist, was da gerade wiederentsteht.

Wiederaufbau des Berliner Schlosses als Humboldtforum
Das Berliner Schloss entsteht neu: der Schlüterhof

 

Der Schlüterhof

Der Schlüterhof gehört zu den prachtvollsten Teilen des Berliner Schlosses und wird nahezu vollständig rekonstruiert. Während der Tage der offenen Baustelle war der Schlosshof für die Besucher zugänglich und jeder konnte sich somit ein Bild von der barocken Architektur machen, die dort nach Berlin zurückkommt. Aber schaut selbst.

 

Die Innenräume

Auf einem Rundgang durch das ehemalige Paradegeschoss konnten die Besucher auch einen Blick in die (noch leeren) zukünftigen Museumsräume werfen. Der Rundgang startete im Lustgartenflügel im ehemaligen Kapitel Saal und setzte sich dann über den Ostflügel in den Südflügel fort.

Bei all der Nüchternheit der modernen Räume war es schwer vorstellbar, welche prachtvollen Raumschöpfungen sich bis zur Zerstörung des Berliner Schlosses hier befanden. Ob wenigstens einige dieser Räume eines Tages auch zurückkommen werden? Zukünftige Generationen müssen das entscheiden.

 

Wiederaufbau des Berliner Schlosses als Humboldtforum
Nordfassade des Berliner Stadtschlosses mit Portal V.

 

In einem früheren Beitrag habe ich auch von den Tagen der offenen Baustelle 2016 und 2017 berichtet. Den Beitrag findet ihr hier in meinem Blog.

Und auf der Webseite des Fördervereins Berliner Schloss könnt euch weiterhin über den Stand der Arbeiten informieren. Dort findet ihr auch historische Aufnahmen von den Innenräumen, damit ihr einen Eindruck von ihrer einstigen Pracht bekommt.

Wenn euch dieser Beitrag vom Wiederaufbau des Berliner Schlosses als Humboldtforum gefallen hat, gebt gerne ein Like oder hinterlasst weiter unten einen Kommentar.

 

Kommentar

  1. Bislang die mit Abstand allerbesten Aufnahmen des Schlüterhofes, besser als die offiziellen Presseaufnahmen! Eine Freude sich die Bilder auf großen Bildschirmen anzuschauen und (fürs persönliche Anschauen) abzuspeichern! Bitte weiter so (Kuppel mit Eosanderportal etc. nach vollständiger Fertigstellung).

Hier kannst du gerne einen Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.