Dahlen ist ein Ort im Fläming in Brandenburg mit nur 15 Einwohnern und dürfte damit zu den kleinsten Dörfern in Brandenburg gehören. Also ein eher unscheinbares Dörfchen?

Dem ist keinesfalls so! Denn das idyllisch mitten im Wald liegende Örtchen hat einiges zu bieten. In dem Ort – oder besser dem Örtchen – befindet sich das Pflegezentrum des Arbeiter-Samariter-Bundes. Und das ist einer der größten Arbeitgeber in der Umgebung. Eingerichtet wurde das Pflegeheim 1952 im Gutshaus derer von Schierstädt, das 1835 von Persius, einem Schüler von Schinkel, errichtet wurde. Also ein architektonisches Highlight im Wald.

Ein weiteres Highlight ist der öffentlich zugängliche Gutspark mit einer Fläche von ca. 9 ha. Bei einem Spaziergang durch den Park kann man nicht nur die gesunde Waldluft genießen, sondern auch für die Gegend dendrologische Besonderheiten bewundern, wie z.B. eine Sumpfzypresse auf einer Insel im Schwanenteich des Parks. Beim Anblick fühlt man sich irgendwie sehr an Sumpflandlandschaften in Florida erinnert.

Für mich war jedoch die evangelische Kirche des Ortes besonders ablichtenswert. Sie ist eine Fachwerkkirche und fällt damit von ihrer Bauweise für die Gegend aus dem Rahmen. Denn die meisten Kirchen in Brandenburg sind Feldsteinkirchen. Errichtet wurde sie in der zweiten Hälfte des 17. Jhdt. Der Größe des Ortes entsprechend ist sie eher ein Kirchlein und diente wohl hauptsächlich dem Kirchgang der Familie von Schierstädt. Die Glocke ist separat aufgehängt. Das Fachwerk wurde 2005 saniert.

Hier ein paar bildliche Eindrücke:

Hier kannst du gerne einen Kommentar hinterlassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.